Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
est. 2009

Translator

Dienstag, 23. Januar 2018

...Überraschungsfreuden...

Meine lieben LeserInnen,
nun düse ich wieder durch die unendlichen Weiten und melde mich bei Euch zurück.
Sehr herzlich möchte ich mich für die vielen Kommentare zu meinem letzten Post bedanken, ich freue mich sehr, dass Euch meine Stoffkartenspielereien gefallen ;-)))


Acht Karten habe ich mittlerweile an liebe Bloggerinnen verschickt, ich hoffe, sie sind gut angekommen. Einige davon habe ich schon in den Blogs entdeckt. Aber noch bin ich nicht fertig mit meiner Kartennäherei. Denn ich habe eine neue Linkparty bei Nicole entdeckt, da geht es um "Ein Herz für Blogger", aber schaut selbst, vielleicht mögt Ihr ja auch mitmachen...
Auch hatte ich Lust, mal wieder frei Hand zu sticken und erinnerte mich an mein besticktes Herz ...
Die Stickerei ist immer noch ein wenig holprig und ich mag sowas...



Aber nun möchte ich Euch endlich die Überraschungen zeigen, die den Weg in den Drosselgarten gefunden haben...

Nele schickte mir ein wundervolles Neujahrspäckchen, über das ich mich sehr gefreut habe.

Kalender, Mug Rugs, leckere Teesorten, ein irischer Segenswunsch und ein Minisöckchen als Schlüsselanhänger.


Große Freude auch hier, denn diese bezaubernde Überraschung schickte mir Rosi.

Eine wunderschöne Kartenkreation mit einem schlafenden Engel, passend zur Jahreszeit ein Chip-Schneemann und ein Bleistift, der Spitze ist!

Soviel Freude zu erfahren, berührt mich sehr und ist wunderschön.
DANKE Euch beiden von ♥♥  Diese Überraschungen sind Euch gelungen!!

Ich verabschiede mich mit einem Frühlingsgruß
Mini-Glockenblümchen und Kalanchoe

Die Floristin im Blumenladen sagte mir, 
dass ich das Glockenblümchen/Campanula 
im Frühjahr nach dem Frost ins Gartenbeet setzen könnte.
Nun habe ich gar nicht nachgefragt, 
ob ich das auch mit der Kalanchoe, 
ich kenne sie auch unter dem Namen:
"Flammendes Käthchen",  machen kann.
Sie ist ja eigentlich eine Zimmerpflanze, könnte mir aber
vorstellen, dass sie auch gut über den Sommer ins Gartenbeet passt.

Hat jemand von Euch Erfahrung damit?


Liebe Grüße von 
Eurer Traudi.


Mittwoch, 10. Januar 2018

Stoffkarten mit Frühlingsgefühlen, Lanesplitter Fortschritt und eine Blogpause...

Hallo, meine lieben LeserInnen,
im Moment ist es etwas ruhig im Drosselgarten. Ab und an bin ich bei Euch zu Gast und hinterlasse meine Spuren.

Der Grund für die Ruhe ist: ich stricke an meinem Lanesplitter, komme leider nur langsam voran, weil ich mit Nadel Nr. 3 stricke und z.Zt. dank der schrägen Reihen ziemlich viele Maschen auf der Rundnadel habe...puhhh...
Hier ein Foto vom Werdegang...hach, ich muss noch ein ganzes Stück stricken, bis mir der Rock um die Hüften passt...
Mir gefällt der Farbverlauf sehr...
Ich brauchte ein bisschen Abwechslung. Nun entwerfe und nähe ich nebenbei Stoffkarten als kleines Dankeschön an all die Lieben, die mir zu Weihnachten überraschenderweise so wunderschöne Karten geschickt haben.
Manchmal verwerfe ich das, was ich gemacht habe, weil es nicht nach meinem Sinn ist.
Überlege, ob diese Karte, die ich gerade genäht habe, wohl der neuen Besitzerin gefällt...
Denn auch Ihr hinterlasst Spuren in Euren Blogs, gebt Euren Geschmack preis und ich lese von Euren Vorlieben. Ob Ihr gerne weiß oder natur, grau, rot oder bunt mögt...
Eine fertige Karte möchte ich Euch gerne zeigen; gefällt sie Euch?
Beim Anblick bekam ich meine ersten Frühlingsgefühle...
Meine Filznadeln zum Trockenfilzen holte ich aus ihrem Schlummerzustand und filzte weiche Merinowolle zu luftigen Blättern.
Die Blüten häkelte ich aus Stickgarn nach meinem Gusto. Das blaue Blümchen besteht aus 3 Zacken meiner Häkel-Spitzen-Borte.
Verwendet habe ich wollweißes, grobes Leinen, in Postkartengröße geschnitten.
Zum besseren Vernähen der Blumenstengel aus Juteband verstärkte ich die Rückseite mit dünnem Bügelvlies.
Wie die übrigen Karten aussehen, wird hier auf keinen Fall verraten *lach*.
Vielleicht später einmal als Inspiration...
Und nun ich mache eine kleine Blogpause...sozusagen...
Bis bald.
Ganz herzlich.
Eure Traudi.♥ 



Dienstag, 2. Januar 2018

Lanesplitter-Rock und Augenfreuden...

Moin, Ihr Lieben,
diesen Rock in schrägen Strickreihen und mit nur einer Naht wollte ich mir immer schon mal stricken.
Die Original-Anleitung von Tina Whitmore hatte ich mir vor Ewigkeiten schon abgespeichert, bin aber aus irgendwelchen, unergründlichen, vielleicht auch fadenscheinigen Gründen ...tztztz... nie dazu gekommen, die Stricktat zu verwirklichen.
Nun aber, endlich habe ich es geschafft, am 29. Dezember 2017, 4 Maschen mit einer Rundnadel Nummero 3 anzuschlagen und mich so langsam auf 43 cm Rocklänge hochzustricken. Ein bisschen stricken muss ich noch, denn es soll kein Minirock werden.
Mittlerweile gibt es eine deutsche Übersetzung von Chrissi-kreativ, ganz lieben Dank dafür!
Auf der ultimativen Strickplattform Ravelry werden über 3370 Lanesplitter-Röcke gezeigt, wow! ich bin begeistert! Einer schöner als der andere und manche Strickverrückte strickte sich gleich ein paar mehr...

Colore in Fiore heißt dieses Lace Sockengarn in rosa-lila Farbtönen und ist von Monika Design.
Es ist leicht fluffig und unregelmäßig gesponnen, das gefällt mir.


Die zweite Farbe, sozusagen als Ruhepol, ist anthrazitfarbene Sockenwolle von Regia.

Fortsetzung folgt...

Auch zwischen den Jahren klapperte der Briefkasten...yeah!... und Sigrun aus dem Bergblumengarten schickte mir diese wunderschöne Karte mit Mistelzweig und Papierstern... alles selbst gemacht...wow!
Ein herzliches Danke an Dich, liebe Sigrun.

Ein etwas größerer Briefumschlag war auch dabei, darin war der Teddy & Co.-Kalender. Flauschige Freunde wurden lebendig von Wolfgang Hein fotografiert.
Hach, soooo schön und jetzt endlich konnte ich den Kalender auf Januar umklappen.
Toll nicht? Teddy Conroy im Schnee...

Kennt Ihr schon das "Bären in Haus & Garten"-Blog? Nein? da müsst Ihr Euch unbedingt hinklicken, denn da zeigen Wolfgang und Silke ihre kleinen Helden in tollen Aktionen und erzählen berührende Geschichten dazu, wie im wirklichen Leben...
Auch Euch beiden ein herzliches Danke für soviel Freude.

Tschüss und bis bald.
Eure Traudi.



verlinkt mit

Montag, 1. Januar 2018

Prosit Neujahr!



Meine lieben Leser und Leserinnen,
auch heute am 1. Tag des
neuen Jahres 2018
heiße ich Euch
sehr herzlich
WILLKOMMEN

im Drosselgarten.  

Euch allen
ein großes Dankeschön für 2017!
Ich durfte Eure Blogs jeden einzelnen Tag genießen
und habe mich in
 tausenden von Wohlfühlminuten
inspirieren lassen von
Eurer Kreativität,
Eurer Einzigartigkeit,
Eurer Leidenschaft!

Ich freue mich sehr
 auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr
mit EUCH!

Prosit Neujahr!

Eure Traudi. 


"Begrüße das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile,
dann hast du es schon halb zum Freunde gewonnen."
Novalis


Samstag, 23. Dezember 2017

♥Viele gute Wünsche zu Weihnachten und Neujahr♥

auf wunderschönen Briefkarten sind mir noch ins Haus geflattert, sie kommen von hier und da und dort...hach, Augenfreude pur...
 Marion


Marita

Ulrike


Nadia

Ein ganz dickes Dankeschön an Euch, Ihr Lieben, ich freue mich riesig über so viele bezaubernde Weihnachtskarten. Die Überraschung ist Euch gelungen!

Danke sage ich all meinen LeserInnen aus nah und fern für Eure Besuche im Drosselgarten, für Eure immer so netten Kommentare, schön dass Ihr da seid und wir miteinander schon so viele interessante und schöne Jahre in den unendlichen Weiten verbracht haben. Freuen wir uns doch gemeinsam auf das nächste Jahr und tauschen unsere Gedanken, unsere Kreativität, unsere Gartenfreuden und mehr untereinander aus.

Ich wünsche Euch und Euren Liebsten fröhliche Weihnachten und für das Neue Jahr all das, was nötig ist, um 365 Tage rundum gesund, zufrieden und glücklich zu sein.


Alles Liebe für Euch
Eure Traudi.


unsere Weihnachts-Krippe zu Hause

MMM Weihnachtskleid Sew Along 2017 Teil 4

Das große Finale!
Tada...
...mein Weihnachtskleid.

Ich habe es erst in dieser Woche fertig nähen können, deshalb hatte ich auch wenig Zeit für Blogrunden und fürs Kommentieren, sorry...

Den Rockschnitt aus der Sabrina Woman 01/2013 tauschte ich kurzfristig mit einem Schnitt aus der Burda 08/2009. Der Schnitt ist nämlich ganz easy, er besteht aus nur einem Teil, quasi Vorder- und Rückenteil in einem und hat ein Taillengummi. Den Rock werde ich mir bestimmt noch öfters nähen, denn er gefällt mir super!

Erst dachte ich, naja, ob mir das Shirt mit dem Wasserfallausschnitt überhaupt gefällt und vor allen Dingen steht, da ich ja eher der Typ für Rundhalsausschnitte bin und mit V-Ausschnitten nicht so liebäugel. Dieses ist überhaupt mein erstes, selbst genähtes Wasserfall-Shirt.

Nun, ich habe es ausprobiert und es gefällt mir ganz gut mit dem V-Ausschnitt. Ob ich es mir noch einmal schneidere, weiß ich nicht, aber man soll nie nie sagen *lach*

Das Oberteil habe ich noch ein wenig kürzer gemacht, so sieht es gut aus zum Rock mit Giraffendruck und die Proportionen stimmen nun, meinte mein Hal, der auch mit mir draußen vor der Tür bei leicht diesigem und nasskaltem Wetter Fotos machte.

Wer beim großen Finale noch dabei ist, seht Ihr hier im MMM-Blog.
Danke an Claudia, Katharina und Nina für die Organisation. In jedem Jahr ist das Nähen des Weihnachtskleides immer wieder eine tolle Bereicherung.

Alle Stoffe aus meinem Nähparadies.

Zum Nachlesen:
Weihnachtskleid Sew Along 2017
Teil 1
Teil 2

Teil 3

Weihnachtskleid Sew Along 2014
Weihnachtskleid Sew Along 2015
Weihnachtskleid Sew Along 2016


verlinkt mit Lieblingskleider
Eure Traudi


Mittwoch, 20. Dezember 2017

Mittwochs mag ich...

...von allem ein bisschen...
Lichter-Impressionen vom 'Wiehnachtsmarkt achter d' Waag'
unter dem Rathaus von Leer, meiner Heimatstadt, mittlerweile weltberühmt als Miniatur-Rathaus in Miniatur-Wunderländern...
 Nostalgisches Karussell auf dem Waageplatz...
Lebkuchenherzen, wer isst sie nicht gerne?
 ...und sooooo viele Weihnachtsmänner aus Schokolade...
Festlich geschmückte Fenster in der historischen Altstadt...
Feuerkorb, mal anders und kalte Hände werden gewärmt...

Ein kleines DIY habe ich noch für Euch...
Könnt Ihr Euch an die kleinen Mini-Tannenbäumchen aus Buchseiten erinnern?
Nun, dachte ich, so kleine, süße Bäumchen könnte man doch aus Häkelgarn machen. Gedacht, gesagt, getan...
Meine Häkelnadel, eine 3er, weihnachtsgrünes Baumwollgarn und ich häkelten eine Luftmaschenkette aus 15 Luftmaschen plus einer Wendeluftmasche und darauf nochmal eine Reihe fester Maschen, ebenfalls 15.
Die 2. Reihe häkelte ich dann nach diesem Prinzip weiter. Insgesamt drei Dreiecke. Die legte ich aufeinander und nähte sie in der Mitte zusammen, genauso wie ich es bei den Buchseiten-Mini-Tannenbäumchen gemacht habe, nur nicht mit der Nähmschine, sondern per Hand.

Mal ganz ohne SchnickSchnack,

denn dazu habe ich in dieser Woche keine Zeit, Ihr wisst ja, mein Weihnachtskleid muss noch fertig genäht werden...

Diese zu Herzen gehenden Weihnachts-Augenfreuden möchte ich gerne mit Euch teilen:
Nele (ohne Blog) wieder mit Blog 'Lichtfunken', schickte mir - einfach so- ein wunderschön gestricktes Stulpenpaar in meiner Farbe und einem süßen Häkelstern, soooo lieb;
farblich passend dazu die Weihnachtsgrußkarte...
huhu, winkewinke...vielleicht liest Du ja mit...


Diese entzückende Weihnachtskarte kam aus Berlin, Carola/Jos Garten schickte sie mir mit einem märchenhaften Motiv. Hach, ich liebe ja Zwerge, Elfen und Co., bin sozusagen ein Fan...

Sooo liebenswert, eine Karte von Jen mit einem selbst gebastelten Stern, ist der nicht bezaubernd? Der kommt an den Tannenbaum, den ich jetzt endlich gekauft habe. Einer im Topf und mit Ballen und nicht allzu groß, den wir im nächsten Jahr in den Garten setzen können.

Zauberhaft und mit viel Liebe und Herzblut selbst gebastelt: Sylvia schickte mir ihre wunderschöne Karte mit einem zart bestickten Rand. Das ist für mich Inspiration pur und ich warf einen Blick rüber auf die Nähstiche meiner Nähmaschine *lach*...

Wie süß ist denn diese Karte? Urte aus dem Elfenrosengarten bedachte mich mit dieser lieblichen Weihnachtskarte. Da wird gebacken und gewerkelt und alle haben gut zu tun... Weihnachten ist ja nicht mehr weit und die Geschenke müssen noch verschickt werden... Ob sie wohl alle noch ankommen...wer weiß...

Ein dickes und  Danke an Euch alle, 
ich freue mich riesig über diese großartigen Überraschungen.

Alles Liebe von Eurer Traudi.

'Wiehnachtsmarkt achter d' Waag'         Foto: Traudi Gartendrossel


verlinkt mit
Frollein Pfau
Weihnachtsfreuden